Aktuelles

Und täglich grüßt das Murmeltier, oder C-Jugend mit Vizetitel im Hallenmasters

Wie bereits zuvor unsere B-Jugend, spielte auch unsere C-Jugend ein gutes Masters Turnier und unterlag im Finale dem einzigen Bezirksligisten im Teilnehmerfeld.

In der Vorrunde konnte sich die von Dirk Rasche und Ralf Glane trainierte Mannschaft gegen die JSG Drolshagen mit 4 : 1, sowie mit 2 : 1 gegen den FC Kirchhundem durchsetzen und erzielte im letzten Gruppenspiel gegen die JSG Dünschede/Helden/Grevenbrück ein 1 : 1 Remis, wo man bereits verletzungsbedingt auf Adrian Spahija verzichten musste. Mit Bestmir Maloku, Kevin Kontaxakis und Maxmilian Hanses hatte man bereits im Vorfeld drei Spieler Ausfälle zu verzeichnen und qualifizierte sich dennoch als Gruppenerster für die Finalrunde.

Somit traf man im zweiten Halbfinale des Turniers auf die Mannschaft der JSG Lenhausen/Rönkhausen/Finnentrop-Bamenohl. In der Meisterschaft gab es gegen die Finnentroper Spielgemeinschaft ein bis auf die letzte Sekunde umkämpftes Remis. Im Halbfinale zeigte unsere Mannschaft die beste Turnierleistung , ließ dem Gegner beim 6 : 0 Sieg nicht den Hauch einer Chance und zog verdient ins Finale gegen die JSG Lennestadt/Laki ein.

Hier übernahm der Bezirksligist das Kommando, unsere Jungs hielten mit allem Einsatz dagegen. Nach gut fünf Minuten jedoch erzielten die Lennestädter die Führung. Motiviert nochmals alles zu versuchen hatten Henrik Wurm und Peter Feldmann den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, scheiterten aber am im letzten Moment. So kam es, dass der Gegner einen Fehler in unserer Abwehrreihe nutzte und die Führung nach gut der Hälfte der Spielzeit ausbaute. Aber auch der durch Emre Ünver mögliche Anschlusstreffer blieb leider verwehrt, so dass am Ende mit 4 : 0 eine zu hohe Niederlage auf der Anzeigetafel stand.

Bleibt festzuhalten, dass man insgesamt eine gute und im Halbfinale eine sehr gute Turnierleistung zeigte. Neben Spielführer Marco Möllmann, der nach einer Verletzungspause ein mehr als ordentliches Comeback gab, überzeugte wie gewohnt Emre Ünver mit seiner ruhigen und sicheren Spielweise. Peter Feldmann zeigte einen sehr couragierten Auftritt und belohnte sich mit insgesamt fünf Turniertreffern. Über die gesamte Hallensaison mit drei Turnieren hob sich besonders Jonas Middel mit konstant guten Leistungen hervor.

Kader: 1 Paul Schneider (TW), 2 Noel O´driscoll, 4 Kubilay Bellikli, 5 Emre Ünver, 6 Marco Möllmann (C), 7 Jan Rasche, 8 John Glane, 10 Henrik Wurm, 12 Jonas Middel, 13 Adrian Spahija, 14 Peter Feldmann, 18 Andre Senger, 20 Elias Ring
(Mike Wurm)

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hiermit laden wir alle Mitglieder ganz herzlich zur Jahreshauptversammlung am
Freitag, 02. März um 19:30 Uhr
in unser Vereinslokal – Landhotel Sangermann – ein.

(Mike Wurm)



Einladung

B-Juniorinnen überzeugen im Siegerland

Burbach. Man stelle sich vor, der FC Basel kickt im DFB-Pokal mit, zieht ins Finale ein und ärgert dort die Bayern bis zur letzten Minute. Eine ähnliche Konstellation gab es jetzt im Mädchenfußball. Bei der Hallen-Kreismeisterschaft der B-Juniorinnen im Siegerland spielte die JSG Rahrbachtal-Lütringhausen/Oberveischede/Kleusheim als Gast-Team außer Konkurrenz mit, schaffte es ins Endspiel und war drauf und dran, den turmhohen Favoriten Fortuna Freudenberg ins Neunmeterschießen zu zwingen. Die Fortuna spielt in der Westfalenliga, Rahrbachtal/LOK in der Kreisliga – und doch hatte das OE-Team nach einem frühen 0:1-Rückstand drei klare Chancen zum Ausgleich. Die Abschlüsse gerieten jedoch zu hektisch und landeten neben dem Tor, so dass die fußballerisch dominanten Freudenbergerinnen den Pokal mitnahmen.

„Freudenberg ist zurecht Sieger, spielerisch waren sie die beste Mannschaft“, war SVR/LOK-Trainer Stephan Ochsenfeld nicht lange traurig. Die Zahlen bestätigen seine Einschätzung, denn Freudenberg schoss in sechs Partien satte 32:0-Tore. Insofern ist eine knappe Finalniederlage achtbar. Ochsenfeld weiter: „Wir haben versucht, es ihnen so schwer wie möglich zu machen. Das ist uns gelungen.“

Qualifiziert für das Finale hatte sich seine Mannschaft durch eine Vorrunde ohne Gegentor: 0:0 gegen Sportfreunde Siegen, 3:0 gegen Ebenau/Diedenshausen, je 1:0 gegen den SV Schameder und den SV Setzen. Im Halbfinale gegen Niederschelden kam es nach einem 1:1 zum Neunmeterschießen, wo Torfrau Lena Mues aus Helden sämtliche Schüsse der Siegerländerinnen parierte.

Zu Gast bei der „HKM“ von Siegen-Wittgenstein war das Team von Rahrbachtal/LOK, weil es dies auch in der „normalen“ Punktspielsaison ist – aktuell mit Platz 3 (von 10) in der Kreisliga A. Im Kreis Olpe gibt es bekanntlich keine Juniorinnen-Liga mehr und der ebenfalls dünn besetzte Nachbarkreis freut sich über einen zusätzlichen Gegner in Grenznähe.

Durch die geringe Zahl von Mädchenteams ist das Rahrbachtaler Team eine Art „Kreisauswahl Süd“. Aus dem eigentlichen Rahrbachtal war in Burbach nur die Welschen-Ennesterin Helena Alff dabei. Desweiteren zählten Lena Mues (Helden), Alina Grammel (Neger), Elena Belke und Antonella Böhme (beide Olpe), Nele Löwenberger, Maren Remberg und Natalie Mikrjukov (alle Oberveischede) sowie Sophie Hütte (Rhode) zum Team. Stephan Ochsenfeld schmunzelt: „Das ist schon schön bunt.“

Bericht und Fotos von Florian Runte.

(Mike Wurm)



Fotos

B-Jugend mit Vizetitel im Hallenmasters

Leider reichte es am Ende nicht ganz. Trotz einer sehr guten Leistung musste sich unsere B-Jugend beim diesjährigen Hallenmasters in der Attendorner Rundturnhalle dem Titelverteidiger der JSG Rüblinghausen/Hillmicke/Iseringhausen/Dahl-Friedrichsthal geschlagen geben.

In der Vorrunde konnte sich die von Thorsten Dettmer und Meinhard Remberg trainierte Mannschaft mit 3 : 1 gegen die JSG Drolshagen/Olpe, sowie 5 : 3 gegen den FC Kirchhundem durchsetzen und unterlag im letzten Gruppenspiel mit 2 : 3 gegen den SC LWL 05. Hier musste man bereits verletzungsbedingt auf Christian Grammel und Lukas Gomez verzichten und qualifizierte sich dennoch als Gruppenerster für die Finalrunde.

Somit traf man im zweiten Halbfinale des Turniers auf die Mannschaft des SSV Elspe. Das Spiel wurde dank der Tore Tom Dettmer und Max Remberg mit 2 : 1 für uns entscheiden und so zog man einem angeschlagenen Daniel Schleich ins Finale ein.

Hier wurden nochmals alle Kräfte gegen den Bezirksligisten mobilisiert. Besonders Spielführer Daniel Schleich zeigte großen Einsatz und kämpfte sich mehr humpelnd als laufend ins Spiel hinein. Beim Ansatz einer Grätsche jedoch zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, so dass unsere Mannschaft durch den folgenden Neunmeter in Rückstand geriet. Aber die Spieler zeigten Moral und Max Remberg lieferte mit dem Ausgleichstreffer erneut ein Zeugnis seiner fußballerischen Qualität. Das der zwischenzeitlich ausgewechselte Tom Dettmer auf der Reservebank einen Ball derart unvermittelt ins Gesicht bekam und dabei buchstäblich KO ging, ließ erahnen, dass das Glück an diesem Tag nicht auf der Seite unserer SG war. Somit unterlag man am Ende des Tages, wie bereits im Hallenstadtpokal, mit 2 : 1. Bleibt zu resümieren, dass die sehr gute und leidenschaftliche Mannschaftsleistung leider nicht mit einem Pokal, dafür aber mit dem Respekt der Zuschauer belohnt wurde.

Kader: 1 Giray Ötzkan (TW), 2 Sven Herbig, 4 Michael Stamm, 6 Lias Stupperich, 7 Max Remberg, 8 Daniel Schleich (C), 9 Christian Grammel, 10 Tom Dettmer, 11 Tom-Marco Glane, 13 Lukas Gomez, 16 Bennet Kruse, 21 Paul Ohm (ETW)

B-Jugend fährt zum Hallenmasters

Auch wenn man sich im Finale knapp der JSG Rüblinghausen/Hillmicke/Iseringhausen/Dahl-Friedrichsthal als Titelverteidiger geschlagen geben musste, fährt unsere B-Jugend als Vertreter der Stadt Olpe am kommenden Samstag zum Hallenmasters nach Attendorn.

Nachdem die Vorrunde der fünf teilnehmenden Mannschaften als Gruppenzweiter mit 9 Punkten und 19:2 Toren abgeschlossen wurde, unterlag man im Endspiel knapp mit 2:1

Dabei begann der Bezirksligist das Finalspiel abwartend und erspielte sich erst nach und nach Tormöglichkeiten, welche jedoch entweder von Torwart Giray Özkan oder dem Torpfosten vereitelt wurden. So kam es, dass Christian Grammel das Führungstor für unsere Mannschaft erzielte. Moritz Melcher jedoch ließ mit seinem Doppelpack zum Schluss die Rüblinghauser unter den gut 200 Zuschauern jubeln.



Spielplan

C1 verteidigt Hallentitel

Unsere C1 schlägt im Endspiel die 1. Mannschaft der Spielgemeinschaft Olpe/Rhode mit 2:1 und gewinnt somit zum vierten Mal in Folge den Hallenstadtpokal.

Nach fünf Siegen und einem Unentschieden durfte unser Kapitän Emre Ünver den Pokal aus den Händen von Michael Kebben, Geschäftsstellenleiter der Sparkasse Olpe, Drolshagen, Wenden entgegennehmen.

Neben unserer C1 qualifizieren sich auch die JSG Rüblinghausen/Hillmicke/Iseringhausen/Dahl-Friedrichsthal als Titelverteidiger und die JSG Drolshagen als Vertreter der Stadt Drolshagen für das Hallenmasters am Sonntag, 18. Februar in Lennestadt.

Jugendmannschaften vor Hallenturnieren

An den nächsten Wochenenden treten unsere Jugendmannschaften zu den jeweiligen Hallenstadtpokalen in der Olper Realschulhalle an.

Eine Übersicht:

Sonntag, 14. Januar, Ausrichter SpVg Olpe
Hallenstadtpokal A-Jugend
3 Mannschaften (1x JSG L.O.K.)

Hallenstadtpokal D-Jugend
10 Mannschaften (3x JSG L.O.K.)

Sonntag, 21. Januar, Ausrichter JSG L.O.K.
Hallenstadtpokal B-Jugend
5 Mannschaften (1x JSG L.O.K.)

Hallenstadtpokal C-Jugend
6 Mannschaften (2x JSG L.O.K.)

(Mike Wurm)

Senioren starten ins Jahr 2018

Wie gewohnt starten unsere Senioren mit dem Olper Hallenstadtpokal ins neue Jahr. Kommendes Wochenende lädt der VfR Rüblinghausen in die Sporthalle der Realschule ein. Los geht es bereits am Freitag um 17:00 Uhr mit dem Turnier der Reservemannschaften, am Samstag und Sonntag dann starten jeweils um 14:30 Uhr die 1. Mannschaften.

Gespielt wird wie in den vergangenen Jahren im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ bei einer Spielzeit von 1 x 12 Minuten bzw. 2 x 10 Minuten in den Finalspielen der besten vier Mannschaften. Die genauen Anstoßzeiten können aus dem verlinkten Spielplan entnommen werden.



Spielplan Samstag-Sonntag

SG L.O.K. lädt zur 1. Winterparty

SG L.O.K. lädt zur 1. Winterparty

Zur 1. Winterparty am Freitag, 12.01.2018 laden wir alle Senioren Spielerinnen/Spieler, A- und B-Jugendspielerinnen/Spieler, Jugendtrainer sowie alle Vereinsmitglieder, Eltern der Kinder- / Jugendspieler und Freunde der SG L.O.K. zusammen mit ihren Partnern in Antek’s Scheune Sondern ein. Anmeldungen nehmen die Vorstandsmitglieder der Vereine bis 06. Januar entgegen.

Highlight des Abends ist der irische Musiker JOE Giannane. Er spielt und singt Songs von Bob Dylan, Red Hot Chili Peppers, Robbie Williams, Tom Petty, Avril Lavigne, Neil Young, The Who, Beatles, Stones, U2, Bon Jovi, The Ramones, Johnny Cash, Neil Diamond, The Kinks, Green Day, CCR, Counting Crows, Bruce Springsteen, Cat Stevens, Oasis, Police und und und… und natürlich eine gute Portion irische Folksmusik!
(Mike Wurm)

Weichen für die Zukunft gestellt

Andre Weigler und Michael Kuhlmann bleiben der SG L.O.K. treu und werden auch in der Saison 2018/2019 die erste Mannschaft der SG trainieren.

Die Verantwortlichen der Spielgemeinschaft Lütringhausen, Oberveischede und Kleusheim sind mir der Arbeit und dem Engagement der Trainer vollstens zufrieden und freuen sich, dass die beiden Trainer den gemeinsamen Weg ebenfalls weiter fortsetzten möchten. Andre und Michael sind jederzeit mit Lust und Begeisterung bei der Sache und haben ein gutes Händchen im Umgang mit den jungen Spielern.

Nach der Verlängerung mit dem Trainerteam laufen zurzeit die Gespräche mit den Spielern. Hierbei ist unsere SG auf einem guten Weg. Die Stimmung in der Mannschaft ist trotz des unbefriedigenden Tabellenplatzes sehr gut, zudem steckt durchaus noch mehr Potenzial in der Mannschaft – dies wurde in der Hinserie leider nur zu selten gezeigt.

Um das Ziel Klassenerhalt zu erreichen, wird sich die SG L.O.K. für die Rückrunde punktuell verstärken. Mit Cihat Geylan (FC Altenholf) sowie den Brüdern Dolunay (SV Türk Attendorn) und Ogün Kocin (SpVg Olpe) kehren drei hochmotivierte junge Talente aus der SG L.O.K. Jugend zu ihrer alten Wirkungsstätte zurück und mit Antonio Delli Liuni (VfL Burbach) schließt sich ein routinierter Angreifer mit einem ausgeprägten Torinstinkt der Spielgemeinschaft an.

Neben den Neuzugängen sollen bereits in der Rückrunde die A-Jugendlichen Benedikt Weber, Alessandro Coco, Necmettin Yamak, Daniel Rump und Luca Fischbach in die 1. Seniorenmannschaft eingebaut werden.

Gespräche mit weiteren Spielern laufen zurzeit und man ist offen für weitere Verstärkungen.

(Mike Wurm)